Jagdtouren.de

Fischfang in Weißrussland

Fischfang auf den Seen Prolobno

Fischfang in Weißrussland


Der Fischfang gehört zu einer der ältesten Tätigkeiten des Menschen . Damals war es lebenswichtig, damit der Mensch überleben konnte. Jetzt ist das Fischen eine Art der ruhigen Erholung im Grünen . In Belarus, das man noch „das Land der blauen Seen“ nennt, gibt es für den Fischfang alle Bedingungen .



So können Sie in einem der reinsten Gebiete der Republik im Kreis Rossony auf den Seen Prolobno und Sinjscha fischen. Hier gibt es Wels, Zander, Hecht, Barsch, Brachse, Aal, Plötze, Aland, Kaulbarsch, Döbel. Jeder Fischer kann hier seinen Fischergeiz befriedigen.


Die Durchflüsse verbinden beide Seen Prolobno und Sinjscha mit der malerischen Seenkette und dem Fluß Drissa . Auf den Gewässern gibt es viele malerische Inseln. Die Seeufer sind fest , bewaldet, überwiegend von Kiefern- und Birkenhain. Das Wasser ist kristallklar, so daß diese Gewässer ideal für den Unterwasserfischfang sind. Die durchschnittliche Seetiefe ist 5 bis 7 m . Die tiefsten Wintergruben sind etwa 15- 17 m. Den Fischern stehen zur Verfügung Boote, Motorboote, Fischfang- und Unterwasserfischfangzubehör.


  • Fischfang – 50,-Euro
  • Unterwasserfischfang – 50,-Euro
  • Fischfangzubehör – nach Vereinbarung
  • Unterwasserfischfangzubehör – nach Vereinbarung